Gabriella Colluto

Gabriella Colluto

Geboren im Jahre 1982 als Tochter italienischer Eltern wurde die Musik schon früh ein wichtiger Teil in Gabriella Collutos Leben. Als Kind und Teenager sang sie gerne italienische Volksmusik. Auch kam sie mit verschiedenen Musikstilen wie Jazz oder Hip-Hop in Berührung, indem sie in verschiedenen Bands als Sängerin mitsang.

Bevor sie ihr Leben ganz der Musik und dem Gesang widmete, absolvierte sie jedoch eine Schreinerlehre. Erst mit 20 Jahren lernte sie Notenlesen und begann, klassischen Gesangsunterricht zu mehmen. So kam es, dass sie den Bachelor in Art of Music im Jahre 2009 mit Bravur abschloss. Auch hatte sie das Privileg bei Laszlo Polgar und im Master bei Cornelia Kallisch zu studieren. Danach entschied sich Gabriella Colluto, Ihre Ausbidlung in Richtung Oper zu fortzusetzen und schloss im Jahre 2011 ihren Master in Oper Performance mit Auszeichnung ab.

Inzwischen hat Gabriella Colluto schon in verschiedenen Opernprojekten mitgewirkt wie: Orlando Paladino von Hyden als Alcina; L'étoile von E. Chambriere als Laoula; Simplicius Simplicisimus von A. Hartmann als Simplicius; Radamisto von Haydn als Polissena; Dialogues des Carmelites von F. Poulenc als Blanche.

Momentan Studiert sie bei Cornelia Kallisch an der Zürcher Hochschule der Künste im Solisten Diplom wo sie sich für zukünftige Engagements vorbereitet und ihre Gesangstechnik verfeinert.